TOP-DESIGNCLASSIX
Zanotta Genni Lounge Chair Gabriele Mucchi
http://www.top-designclassix.de/designklassiker/ad/ad0228001-zanotta-genni-lounge-chair-by-gabriele-mucchi-ws.html

© 2006-2015 TOP-DESIGNCLASSIX is owned and operated by CLASSIX-ENGINEERING | - alle Rechte vorbehalten -

Zanotta "Genni" Lounge Chair by Gabriele Mucchi

Leder und Chrom| Neuwertig, liebevoll restauriert! | Np. 3960,-€

  +   XL "click" auf obige Bilder; -> XXL "click danach" auf    | mehr Bilder -> Scrolleiste rechts |  = Diashow starten  +


 

 

 

 

 

 

Zum Verkauf steht ein Zanotta Genni Lounge Chair inkl. Hocker in feinem schwarzem Leder.

Objekt:
Lounge Chair bzw. Chaise Longue 'Genni',

Entwurf: von Gabriele Mucchi ca. 1935 für CRESPI, EMILIO PINA (Milan/Italy).

Ausführung: ZANOTTA
Der italienische Designmöbelhersteller ZANOTTA (Mailand) hat diesen Klassiker seit 1982 wieder im Programm,

siehe auch Literatur: "1000 Chairs" von Charlotte & Fiell, beschrieben und abgebildet auf S. 152, Köln 2005, Benedikt Taschen Verlag GmbH

Beschreibung:
Gestell aus hochglanzverchromtem Stahlrohr, verschleissfreie Stahlfederbespannung, Sitzfläche /  Sitzhöhe zweifach verstellbar, Polsterung in Schaumstoff bezogen mit Leder, Nähte ausgeführt als edle Doppelnaht (bei dieser Naht sind die Sichtnähte Ziernähte, die eigentliche Funktionsnaht befindet sich geschützt im Innern), Füsse mit Bodenschoner

Hersteller:
Zanotta, Mailand, Italien
Zanotta gehört neben Cassina und B&B Italia zu den führenden Anbietern im Premium Segment der italienischen Möbelhersteller.

Designer:
Gabriele Mucchi (1899-1982),
Nach dem Abitur absolvierte Gabriele Mucchi von 1916 bis 1923 ein Studium zum Bauingenieur und Architekten an der Universität Bologna, das durch den Kriegsdienst 1917/18 unterbrochen wurde. Nach dem Studium arbeitete er zunächst in einem Bauunternehmen in Rom und später in einem Architekturbüro in Mailand.
In den Folgejahren wurde Gabriele Mucchi durch eindrucksvolle Wandmalereien über die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Das Atelier von Gabriele Mucchi wurde zum Treffpunkt der antifaschistischen Gruppe.
Nach dem 2. Weltkrieg, in dem er zunächst als Soldat und später als Partisan gekämpft hatte, war er Mitbegründer der Zeitschrift Realismo Mucchi lebte nach dem Zweiten Weltkrieg lange Zeit in der DDR. Von 1956 bis 1961 war er als Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee tätig, von 1961 bis 1963 am Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald. Danach lebte er in Mailand und in Berlin. Gabriele Mucchi war seit 1933 mit der Bildhauerin Jenny Mucchi-Wiegmann verheiratet.

Material:
Stahl hochglanzverchromt / natürlich genarbtes Nappaleder semianilin (schön weich und dennoch pflegeleicht)

Farbton:
weiss (leicht chremig, kein "Zahnpastaweiss") 
Der Glanz auf den Fotos bzw. die gräulichen Bereiche sind belichtungs- bzw. ausleuchtungsbedingt (Reflexionen), in Natura ist das Leder seidenmatt.

Abmessungen:
Chaiselongue: Breite: 57 cm, Tiefe: 109 cm, Höhe: 82 cm
Hocker. Breite: 45 cm, Tiefe: 55 cm, Höhe: 35 cm

Zustand:
Das Ensemble ist technisch und optisch in einem sehr guten und teilweise fast neuwertigen Zustand. Es ist sehr gepflegt, wurde liebevoll restauriert und hat wenn überhaupt nur nur geringfügigste Gebrauchsspuren. Das Leder hat selbstverständlich keinerlei Risse oder Löcher und ist vollkommen geruchsneutral. Mann beachte, dass die Falten (insbesondere im Knickbereich der Sitzfläche konstruktionsbedingt) schon im Auslieferungszustand vorhanden sind (siehe Produktfotos von Zanotta). Der hochglanzverchromte Rahmen befindet sich ebenfalls in einem sehr guten Zustand.

Historie:
Das Möbel ist ein Erbstück -ein Original aus den frühen 80er Jahren- aus dem Bestand einer solventen Akademikerfamilie.


Neupreis / List Price:
3960,- EUR
(Ausführung Leder 95) | Quelle: siehe markanto.de

 

Status: Der Artikel ist bereits verkauft. / The article is sold.
 


Besuchen Sie uns auch auf: 

like us on facebook follow us on twitter besuchen Sie uns bei goggle+ Erhalten Sie die neusten Informationen per RSS-Feed