TOP-DESIGNCLASSIX
H.W. Klein Danish Teak Dining Chair by Bramin Denmark Mid Century
http://www.top-designclassix.de/designklassiker/ae/ae0629001-h-w-klein-bramin-danish-teak-dining-chair.html

© 2006-2017 TOP-DESIGNCLASSIX is owned and operated by CLASSIX-ENGINEERING | - alle Rechte vorbehalten -

Set of 4x H.W. Klein Danish Teak Dining Chair by Bramin Denmark

Teak | Exzellenter Zustand, Neubezug mit Anilinleder! komplett restauriert !

  +   XL "click" auf obige Bilder; -> XXL "click danach" auf    | mehr Bilder -> Scrolleiste rechts |  = Diashow starten  +


 

 

 

 

 

 

Zum Verkauf steht ein restaurierter original H.W. Klein Dining Chair Set in feinem Anilinleder Neubezug.

Objekt:
Dining Chair in Anilinlederausführung

Epoche: 1960s

Beschreibung:
massiver Rahmen mit konisch gedrechselten Stuhlbeinen mit sehr aufwendig und hochwertigen Verzinken der sphärisch ausgearbeiteten Rückenlehne, Leder umseitig um den gepolsterten Sitzrahmen geschlagen, Stuhlbeinenenden mit neuen vernickelten Stuhlbeinschonern versehen

Hersteller:
Bramin, Denmark

Designer:
H. W. Klein, Denmark

Material:
Teakholz

Premium Nappaleder, bedenken Sie dieses Leder hat den 4-fachen Verkaufspreis gegenüber den üblichen Textilbezügen
(für Kenner: wie das DS-Naturale von de Sede) anilingefärbt, ursprünglich gewachsen, einmalig in der Zeichnung von Poren, Narben und Oberflächenstruktur, atmungsaktiv, temperaturregulierend, form- und farbbeständig

Kleine Lederkunde: „Leder ist nicht gleich Leder !!“
Bitte vergleichen sie dieses Leder nicht mit nachträglich, sprich künstlich genarbtem Leder. Bei künstlich genarbtem Leder werden untere Hautschichten der Tierhaut (Spaltleder) durch beheizte Stahlwalzen gepresst. Die Walzen haben eine der natürlichen Ledernarbung nachempfundene Oberfläche und erzeugen so durch Druck und Hitze eine künstliche Narbung (Prägung) des ursprünglichen glatten Leders.
Dieses künstlich genarbte Leder wird sehr oft bei den Ledermöbeln verwendet welche bei ebay, Amazon & Co sowie.in Polstermöbelkaufhäusern mit sogenannten Schnäppchenpreisen, Erzeugerpreisen, Direktkaufpreisen etc. verwendet wird (oft China-Ware). Diese Möbel (Chairs, Garnituren Chairlandschaften) liegen je nach Anbieter und Größe meist im Preisbereich von 600-1500,- Euro. Diese Möbel werden oft mit dem Begriff „Echt-Leder“ beworben, was sachlich auch richtig ist. Eine hohe Qualität bedeutet dieses nicht, es ist keinesfalls ein Qualitätssiegel sondern besagt nur, dass es eben kein Kunstleder ist!!
Das Leder zeichnet sich übrigens durch einen recht hohen Verschleiß aus, bei normaler Nutzung ist nach einiger Zeit die Narbung verschwunden. Es  fühlt sich zudem kalt und oft auch recht gummiartig, bedingt durch den hohen Farbauftrag, an. Auch preislich ist der Qualitätsunterschied erkennbar, es kostet bei den Gerbereien nur ca. 1/3 des Preises von hochwertigem Leder, da es im herkömmlichen Sinne eigentlich Ausschussware bzw. Dritte-Wahl-Ware ist.

Farbton:
tiefschwarz
Der Glanz auf den Fotos bzw. gräuliche Bereiche sind belichtungs- bzw. ausleuchtungsbedingt (Reflexionen), in Natura ist das Leder seidenmatt und tiefschwarz.

Abmessungen:
B: 49cm; T: 48cm; H: 76cm; Sitzhöhe: 47cm

Zustand:
Viel Text ist auch hier nicht notwendig, die Stühle sind komplett restauriert worden und daher in einem exzellenten Zustand. Bei einem Stuhl fehlt seit Jahrzehnten eine Querstrebe, welches man erst auf den zweiten Blick bemerkt. Selbst wir haben das erst beim Beziehen der Stühle bemerkt. Für die Stabilität hat das keinen Einfluss, da die Strebe eher optischer Natur ist. Es wackelt nichts!  Zum Vergleich, die Lübke Dining Chairs sind genauso konstruiert, verzichten aber auf jegliche Streben. Wir haben dieses beim Preis gleich durch eine Reduktion von 200,- Euro berücksichtigt. Ansonsten ein Top Set, bei dem es auch hier wieder sehr schwer sein wird Bessere zu finden! Der neue Besitzer darf sich auf weitere zeitlose Jahrzente des Nutzens freuen.

Restaurierung versus Verkaufsoptimierung:
Bitte vergleichen Sie unsere Restaurierung von Sitzmöbeln nicht mit den als den als "restauriert" oder sogar als „ professionell restauriert" angepriesenen Angeboten anderer Anbieter, welche oft darin bestehen, indem lediglich der originale und hochwertige Lederbezug entnommen und durch einen günstigen Textilbezug mit billigen Standardnähten „ersetzt“ wird und / oder das Möbel einfach nur ein wenig mit Teak-Öl oder Möbelpolitur aufgepeppt werden. Nachfolgend wird der Bezug dann gerne mit Nahaufnahmen fotographisch präsentiert. Der übrige, der am meisten genutzte Bereich des Möbels, der, den man nicht einfach mal so austauschen kann (insbesondere unterer Beinbereich, vorderer / obiger Armlehnenbereich, obiger Bereich Rückenlehne (Wandbestossung), Kopf- Nackenbereich, Ecken und Kanten des Gestells etc.), wird in der Regel nicht detailliert dargestellt.
Aus gutem Grund, denn hier befinden sich häufig die Macken, Kratzer, Abschürfungen etc., die man eben nicht auf eine einfache Art und Weise mit Baumarkt-Materialien kaschieren kann! Ganz im Gegenteil, durch eine erfolgte Reinigung oder misslungene Versuche des Kaschierens, werden diese sogar noch sichtbarer! Ergebnis, man lässt es lieber oder schreibt wohlklingende Adjektive (toll, schön etc.) in Kombination mit "Patina“ und "vintage Zustand" oder die wachsweichen Floskeln wie "wohnfertig | leichte, normale, übliche Gebrauchsspuren | sehr guter, hervorragender Gebrauchszustand" etc.

Achten Sie daher insbesondere darauf, ob hochauflösende Fotos und Detailfotos vorhanden sind und diese dann auch die typischen beanspruchten Bereiche wiedergeben. Ansonsten lassen Sie sich entsprechende Nahaufnahmen der "Patina  oder Gebrauchspuren" zu senden und dann vergleichen Sie das Preis-Zustands-Verhältnis. Bedenken Sie, dass eine qualifizierte Restaurierung langlebig und ein Vielfaches des Aufwandes einer kurzlebigen Verkaufsoptimierung ist!

Status: Der Artikel ist bereits verkauft. / The article is sold.
 


Besuchen Sie uns auch auf: 

like us on facebook follow us on twitter besuchen Sie uns bei goggle+ Erhalten Sie die neusten Informationen per RSS-Feed